Das Was & das Wie

Die Corona Panne

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler Sebastian Kurz!
Sie haben eine große Bürde zu tragen. Sie selbst sagten sinngemäß „Was glauben Sie, was wir uns alles anhören müssen“, auf die Frage, ob Sie denn nicht wüssten, dass es auch ganz andere Meinungen zu COVID-19 gibt. An was liegt das? Für mich ist ein sehr plausibler Grund, dass die Experten, die so diametrale Ansichten vertreten keine gemeinsame Datenbasis haben. Und ich habe verstanden, dass Sie den Pessimisten vertrauen und das Vorsichtsprinzip walten lassen. Auch habe ich mich gefragt, wann ich so, wie Sie handeln würde. Die Antwort, wenn ich etwas gesehen, erlebt hätte, was mich zutiefst betroffen sein lässt. Denn Betroffenheit macht wissend. Beispielsweise Ärzte, die unter Tränen bekennen müssen, dass sie nicht helfen können.
Das kann als Rechtfertigung akzeptiert werden WAS Sie tun. Doch rechtfertigt es nicht umfassend WIE Sie es tun.
Mit QFD, einer systematischen Methode, die für interdisziplinäre Teams entwickelt wurde, die äußerst komplexe Aufgaben effektiv und effizient lösen müssen, können wir das WAS Sie machen und das WIE Sie es machen bewerten.
Die wichtigsten drei, von dreizehn Punkten, WAS Sie tun sind:

• Politische Position ausbauen (1)
• Menschenleben schützen (2)
• Kontagiosität reduzieren (3)

Nutzwertanalyse | ScoringCopyright | Abbildung Dr. G. Fritz

BewertungsvorschriftCopyright | Abbildung Dr. G. Fritz

Wie komme ich zu diesem Ergebnis?
Jedes WAS von Relevanz ist in die Matrix einzutragen. Dieses „WAS zu tun ist“ dient dazu das Ziel, die Pandemie zu stoppen effektiv und effizient zu erreichen. Diese WAS habe ich eingetragen, und mich dabei an den Medien orientiert, und die immer wieder anzufindenden "Schlagworte" verwendet. Und hier ist die Liste der WAS

Maßnahmen
• Impfstoff
• Steuerung der Bevölkerung
• Kontagiosität reduzieren (3)
• Infektiosität beherrschen
• Menschenleben schützen (2)
• Gesundheitssystem entlasten
• Wirtschaft ankurbeln
• Gesellschaft beleben
• Langfristige Strategien entwickeln
• Politische Position ausbauen (1)
• Rechtstaatlichkeit
• Krise als Chance

Die WAS sind nach ihrer Wichtigkeit zu reihen. Das erreicht man, indem man jedes WAS mit jedem anderen WAS vergleicht. So müssen bei 13 WAS 78 Vergleiche gezogen werden. Das ist im Kopf schlicht unmöglich, deshalb greift man zu Methoden, wie dieser, um das zu ermöglichen. Das wichtigste WAS ist die Politische Position auszubauen (1). Gefolgt von Menschenleben schützen (2) und Kontagiosität, die Übertragung des Virus zu stoppen (3). Jeder kann für sich diese Bewertung vornehmen. Bei größerem Interesse kann die Systematik zur Verfügung gestellt werden.
Wenn nun entgegnet werden sollte, dass hier viele WAS fehlen, wie beispielsweise Test auf Corona, Verzicht auf Bargeld, Manipulation, Pressekonferenzen, Rechtskonformität, Praktikabilität, Sinnhaftigkeit, Epidemiegesetz, Härtefond u.v.a.m, dann weil es sich nicht um das WAS getan wird, sondern um das WIE es getan wird handelt. Mehr dazu demnächst dazu und zur # KIAPP auf YouTube.