#KIAPP und Zusammenhänge

Mit der Komplexität, mit der wir in unterschiedlichsten Ebenen konfrontiert sind übersteigt das Gewohnte bei weitem. Beginnend von den globalen Aktivitäten übergeordneter Instanzen, wie der WHO, das Agieren der EU, das (sinnvolle) Maßnahmenpaket der Bundesregierung, was uns persönlich, familiär betrifft und bewegt und welche Möglichkeiten sich auftun, wenn man abseits ausgetreten Pfade denkt und geht.  Die Bitte um breite Unterstützung für die DEEP AND WIDE IDEE basiert auf der Erfahrung, dass innovative, ungewöhnliche Konzepte, die auf diese Art und Weise noch nicht gedacht wurden, schwer akzeptiert, vielleicht sogar belächelt werden. Menschen von ihrer Überzeugung (=kann nicht funktionieren) abzubringen ist nahezu unmöglich. Erst die Erfahrung, der Umgang mit etwas Vertrautem öffnet die Tür in eine andere Welt. Nutzt Du die Magnet-Resonanz-Tomographie? Sie übt Signale auf Dich aus, um das Signal-Antwortverhalten Deines Organismus zu "provozieren", um dann diese Antwort zu nutzen, um sie in ein Bild zu übersetzen. Die Herzratenvariabilitätsmessung (ein Surrogat-Parameter) wird genutzt um Rückschlüsse, auf Deine emotionale Verfassung zu ziehen. Und das ist mit dem Smartphone möglich. Die #KIAPP baut auf das selbe Prinzip. Im Konzept ist vorgesehen, dass es die Signal-Antwort des Körpers auf ein definiertes Signal misst, um so auf Corona zu testen.