#KIAPP | Corona Panne beheben | Unterstütze die DEEP AND WIDE IDEE | Mit Deinen Möglichkeiten | KI statt CHEMIE#KIAPP | Weg aus der Krise

© Massimiliano Cardinali | Dreamstime.com

Tags: NLS, Surrogat-Parameter, Panne, Coronapanne, Corona, Totale Verwirrung, Rasante Verbreitung, COVID-19, #KIAPP, Künstliche Intelligenz

Bewertung der Politik

Für die Bewertung der Regierungsarbeit sind evidenzbasierte Methoden zum Einsatz gekommen. Der Zeitraum der Beobachtung erstreckt sich von 10.02.2020 bis 25.05.2020

Die Recherchen zu den einzelnen Punkten, die bei weitem nicht vollständig sind erfolgte im Rahmen der Entwicklung zum Konzept #KIAPP | Testen auf Corona mit Smartphone.

Hier kann das PDF "CORONAPANNE | EVALUIERUNG DER ARBEIT DER POLITIK" heruntergeladen werden.

Bewertung

Aufgrund der manigfaltigen Expertisen, sind divergierende Meinungen vorprogrammiert. Wichtig ist, dass der Gesellschaft wieder rasch zu ihren Fähigkeiten verholfen wird und dass die Wirtschaft wieder rasch zu florieren beginnt. Lernen aus den Fehlern ist erlaubt. Die Entfesselung von Angst, Sorgen und Misstrauen ist vorzunehmen. Das können ein BP oder ein Kanzler, wenn sie sich ungezwungen und locker über Gesetze und Regeln hinwegsetzen, und damit zeigen "Alles halb so schlimm". Die Bewertung dazu habe ich nicht vorgenommen.

Alle Angaben zu komplementärmedizinischen Mitteln oder Methoden sind der Literatur entnommen oder beruhen auf unserer eigenen Erfahrung. Es wird nachdrücklich darauf hingewiesen, dass die komplementärmedizinischen Ansätze schulmedizinis bzw. wissenschaftlich nicht bestätigt sind.

Die Corona Panne und ihr Ende

Mein Name ist Dr. Günther Fritz, Inhaber von DEEP AND WIDE e.U. Ich habe ausschließlich Interesse an konstruktiven Lösungen. Meine Meinung ist, dass man kein Virologe, Epidemiologe, Mediziner oder Statistiker sein muss, um einen konstruktiven Beitrag zur Behebung der Corona Panne zu leisten. Ziel ist es, die sich abzeichnenden massiven wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Schäden abzufedern bzw. wenn noch möglich abzuwenden. Mit meinem wissenschaftlich universitären Schwerpunkten Künstliche Intelligenz und Erforschung quantenphysikalischer Phänomene in Kombination mit den Unternehmensschwerpunkten HUMAN-ERROR, SIX-SIGMA, SEVEN-PSI® und SELFNESS ist mein Zugang zu meiner Idee „Testen auf Viren mit Smartphone“ (=KIAPP) zu verstehen. Beim genauen Hinhören der Forderung von Kanzler Kurz: „Es müssen so viele Menschen wie möglich getestet werden“, gibt es aus logischer Sicht nur eine Möglichkeit das zu realisieren: Physikalische Methoden zu entwickeln, die auf Viren testen.

Diese Art der Testung böte enorme Vorteile gegenüber RT-PCR Tests und/oder Antikörpertests.

  • DER TEST IST ZUVERLÄSSIG
  • TESTERGEBNIS SIND INNERHALB VON MINUTEN VERFÜGBAR
  • TESTS SIND TAGESAKTUELL
  • TESTS KÖNNEN WIEDEKEHREND DURCHGEFÜHRT WERDEN
  • GEFÄHRDUNG FÜR DRITTE WIRD VERMIEDEN
  • KEINE ENTSORGUNG VON TESTPROBEN NÖTIG
  • RESSOURCENSCHONEND
  • #KIAPP IST SKALIERBAR
  • SEHR GERINGE KOSTEN FÜR WEITERE TESTS
  • #KIAPP KANN DIFFERENTIALDIAGNOSTIK
  • #KIAPP = LERNENDES SYSTEM
  • ES IST ÄUßERST WAHRSCHEINLICH, DASS COVID 19  EPIDEMISCH SEIN WIRD
  • SOMIT REICHT DAS EINSATZGEBIET UND DIE EINSATZDAUER WEIT ÜBER CORONA HINAUS
  • ÜBERPRÜFUNG DER TAUGLICHKEIT, INDEM EXPERTEN DIE #KIAPP AM KUNDEN ANWENDEN UND MIT BESCHWERDEBILD UND PCR-MESSUNGEN UND ANTIKÖRPERTESTS ÜBERPRÜFEN

Dieses Projekt muss von der Regierung beauftragt und überwacht werden, um zu gewährleisten, dass das Produkt (KIAPP) der Allgemeinheit zugutekommt.

Meine Erkenntnis und meine darauf aufbauenden Überlegungen:

Viren haben neben ihren Verhaltens- und Struktureigenschaften noch physikalische Eigenschaften. Diesen Umstand kann man nutzen, um über das Messen von sogenannten Surrogat-Parametern (stellvertretenden Parametern) einen Rückschluss auf die „Besiedelung“ (Infektion) von Viren zu erhalten. Im Rahmen meiner wissenschaftlichen Arbeit „Entwicklung einer Künstlichen Intelligenz“ hatte ich in Personalunion unter anderem die Funktionen Programmierung und Knowledge Engineering (Wissensingenieur) wahrzunehmen. Das bedeutet, dass ich gelernt habe Expertenwissen zu strukturieren, brauchbar zu portionieren, um dieses effektiv und effizient zu nutzen. In den späten 90-er Jahren habe ich begonnen mir Six-Sigma Wissen anzueignen, um Six-Sigma für die Industrie anzuwenden. Six-Sigma verlangt auf ganz spezielle Weise mit Kreativitätswerkzeugen und mit statistischen Methoden Probleme zu lösen. Von 2006/2007 bis 2008 habe ich gerne die 24h-Pflege meiner Mutter übernommen. Von diesem Zeitpunkt an bis heute befasse ich mich mit Viren, Bakterien und Pilzen. In sehr vielen Gesprächen mit Spezialisten, die auf ihre Art und Weise Viren klassifizieren und auf ihre Art und Weise auch Therapiekonzepte unterbreiten ist mir die Bandbreite der Symptome, die ein Virus verursachen kann, bewusst geworden. Hierbei geht es primär darum, ein tieferes Verständnis der Symbiose Mensch/Mikroorganismen entwickelt zu haben. Heute sind im Internet schon sehr viele seriöse Beiträge zu finden, mit welchen Krankheiten Viren, Bakterien und Pilze assoziieren. Das befähigt mich das Konzept „Testen auf Corona mit Smartphone“ zu denken. Da dies in Labor- bzw. Institutsumgebung machbar ist, muss es mit Smartphone realisierbar sein, denn die technischen Bauteile, die ein Smartphone ausmachen erfüllen die Anforderungen.

Quellenhinweise:

SCHWEDEN OHNE LOCKDOWN | SHUTDOWN

https://www.capital.de/wirtschaft-politik/so-erfolgeich-ist-schwedens-sonderweg-ohne-shutdown

MASKENPFLICHT | MUNDSCHUTZ | DOKTORARBEIT | SCHLECHTS ZEUGNIS FÜR MASKEN

LOCKDOWN | USA | JA

BEATE MEINL-REISINGER SATEN & WISSENSCHAFT

https://www.facebook.com/BeateMeinl/videos/1926063970862997/?__tn__=%2Cd%2CP-R&eid=ARDr6Pxa62NDvkxDJGa1MPPQPsCdWK3TTK-_f8fU1mIdojNlezXtpBXrWuzmMkH68uzUPCyL6dBcCYXm

Prof. Dr. Christian Drosten - Mit einer Maske ist das Virus nicht aufzuhalten

Kanzler: „Bald kennt jeder wen, der am Virus gestorben ist" | krone.tv News-Talk

Warum die Bargeldabschaffung für viele ein Todesurteil sein wird

Prof. Dr. med. Jörg Spitz zum Coronavirus und Vitamin D sowie Lebensstilfaktoren

Bill GATES verliert 10: 0 gegen Dr. von HELDEN: Impfstoff-Challenge

Pharma haftet nicht für Schäden durch Coronavirus Impfstoff! | 13.05.2020 | www.kla.tv/16395

„Das ist unverantwortlich”: Der deutsche Virologe Christian Drosten ist einer der weltweit führenden Forscher über das Coronavirus.

https://www.facebook.com/ZeitimBild/photos/a.381568636877/10158271198541878/?type=3&theater

Uniqua | Accenture | Rotes Kreuz App

https://zackzack.at/2020/04/02/uniqa-app-gegen-corona-gefahr-totalueberwachung/

#KIAPP Testen auf Corona mit Smartphone

HYPOTHESEN

https://www.scribbr.de/anfang-abschlussarbeit/hypothesen-formulieren/

Hypothesentest

https://www.univie.ac.at/ksa/elearning/cp/schreiben/schreiben-9.html

Prof. Dr. Hartmut Schröder über Informationsfeld- & Energiemedizin

Übersterblichkeit

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cbersterblichkeit

Überversorgung

https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/themen/aktuelle-meldungen/2019/november/ueberversorgung-schadet-den-patienten

Dr. med. Dietrich Klinghardt über COVID-19, Stand und Entwicklungen | NaturMEDIZIN | QS24 07.05.2020

PK "Aktuelles zum Coronavirus" mit Gesundheitsminister Anschober / krone.at NEWS / Corona-Krise

 

Die Corona Panne

Testen mit Smartphone auf Corona | #KIAPP | Optimale Koordination der Maßnahmen | DEEP AND WIDE | Das Konzept

Herkömmliche Testverfahren, wie beispielsweise der RT-PCR Test oder der Antikörpertest, können das nicht leisten, was sie leisten müssten, nämlich tagesaktuell und wiederkehrend alle Menschen auf Belastung mit Coronavirus bzw. andere gefährliche Viren zu testen. Weder ist das logistisch zu stemmen, noch ist das finanziell leistbar. Daher müssen zwingend Testverfahren, wie # KIAPP, die physikalische Prinzipien  nutzen entwickelt werden und zur Anwendung kommen, um zu gewährleisten, dass zukünftig eine Panne, wie die COVID-19 vermieden werden kann.

Das Was & das Wie

Die Corona Panne

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler Sebastian Kurz!
Sie haben eine große Bürde zu tragen. Sie selbst sagten sinngemäß „Was glauben Sie, was wir uns alles anhören müssen“, auf die Frage, ob Sie denn nicht wüssten, dass es auch ganz andere Meinungen zu COVID-19 gibt. An was liegt das? Für mich ist ein sehr plausibler Grund, dass die Experten, die so diametrale Ansichten vertreten keine gemeinsame Datenbasis haben. Und ich habe verstanden, dass Sie den Pessimisten vertrauen und das Vorsichtsprinzip walten lassen. Auch habe ich mich gefragt, wann ich so, wie Sie handeln würde. Die Antwort, wenn ich etwas gesehen, erlebt hätte, was mich zutiefst betroffen sein lässt. Denn Betroffenheit macht wissend. Beispielsweise Ärzte, die unter Tränen bekennen müssen, dass sie nicht helfen können.
Das kann als Rechtfertigung akzeptiert werden WAS Sie tun. Doch rechtfertigt es nicht umfassend WIE Sie es tun.
Mit QFD, einer systematischen Methode, die für interdisziplinäre Teams entwickelt wurde, die äußerst komplexe Aufgaben effektiv und effizient lösen müssen, können wir das WAS Sie machen und das WIE Sie es machen bewerten.
Die wichtigsten drei, von dreizehn Punkten, WAS Sie tun sind:

• Politische Position ausbauen (1)
• Menschenleben schützen (2)
• Kontagiosität reduzieren (3)

Nutzwertanalyse | ScoringCopyright | Abbildung Dr. G. Fritz

BewertungsvorschriftCopyright | Abbildung Dr. G. Fritz

Wie komme ich zu diesem Ergebnis?
Jedes WAS von Relevanz ist in die Matrix einzutragen. Dieses „WAS zu tun ist“ dient dazu das Ziel, die Pandemie zu stoppen effektiv und effizient zu erreichen. Diese WAS habe ich eingetragen, und mich dabei an den Medien orientiert, und die immer wieder anzufindenden "Schlagworte" verwendet. Und hier ist die Liste der WAS

Maßnahmen
• Impfstoff
• Steuerung der Bevölkerung
• Kontagiosität reduzieren (3)
• Infektiosität beherrschen
• Menschenleben schützen (2)
• Gesundheitssystem entlasten
• Wirtschaft ankurbeln
• Gesellschaft beleben
• Langfristige Strategien entwickeln
• Politische Position ausbauen (1)
• Rechtstaatlichkeit
• Krise als Chance

Die WAS sind nach ihrer Wichtigkeit zu reihen. Das erreicht man, indem man jedes WAS mit jedem anderen WAS vergleicht. So müssen bei 13 WAS 78 Vergleiche gezogen werden. Das ist im Kopf schlicht unmöglich, deshalb greift man zu Methoden, wie dieser, um das zu ermöglichen. Das wichtigste WAS ist die Politische Position auszubauen (1). Gefolgt von Menschenleben schützen (2) und Kontagiosität, die Übertragung des Virus zu stoppen (3). Jeder kann für sich diese Bewertung vornehmen. Bei größerem Interesse kann die Systematik zur Verfügung gestellt werden.
Wenn nun entgegnet werden sollte, dass hier viele WAS fehlen, wie beispielsweise Test auf Corona, Verzicht auf Bargeld, Manipulation, Pressekonferenzen, Rechtskonformität, Praktikabilität, Sinnhaftigkeit, Epidemiegesetz, Härtefond u.v.a.m, dann weil es sich nicht um das WAS getan wird, sondern um das WIE es getan wird handelt. Mehr dazu demnächst dazu und zur # KIAPP auf YouTube.

 

Interdependenzen | Komplexe Zusammenhänge

Viren sind unsere ständigen Begleiter. Corona fordert uns auf über die Fähigkeiten unsere Begleiter nachzudenken. Viren können übertragen werden (Kontagiosität), infizieren die Wirtszelle = sie dringen in die Wirtszelle ein (Infektiosität) und machen krank (Pathogenität). Zurzeit wird fast ausschließlich vom Schutz vor Übertragung gesprochen. Hier existieren wissensbasierte Regeln. Hygiene und Abstand halten. Die Komplexität der Zusammenhänge Kontagiosität, Infektiosität, Pathogenität inklusive Mutation ist beachtlich. Aufgrund empirischer Erfahrung darf angenommen werden, dass es Immunsystem steigernde Maßnahmen gibt.

 

Nachstehend ein Auszug der Recherchen. Die Links, die zur Verfügung gestellt werden, repräsentieren nicht notwendigerweise die Meinung von DEEP AND WIDE e.U. Wenn Sie auf den Link Klicken verlassen Sie diese Page und landen auf der Informationsseite, die Sie angewählt haben.